News2022-01-19T17:58:11+02:00

 

NEWS

King Klong Tour 2022

Das neue Album „Jeder Mensch ein Sender“, erscheint am 27. Mai 2022 auf Enja Records. Im Juni 2022 gehts auf Tour.

8 Portraits

Menschen mit Leidenschaften und Visionen aus der Region. Dokumentarfilm in 8 Episoden von Hubl Greiner, 2022, 95 Minuten

40 years of JARO music

Das Album enthält 38 Künstler. Darunter Nusrat Fateh Ali Khan, Magma, Bulgarian Voices Angelite, Pili Pili, Huun-Huur-Tu, Hazmat Modine, Luis di Matteo, Warsaw Village Band, Moscow Art Trio, THE BLECH und viele andere... (Okt. 2021)

frisch fröhlich und gesund

Das Künstlerkollektiv FRAU.BACH regt die Auseinandersetzung mit der Endlichkeit an und macht unterschiedliche Wahrnehmungen von Sterben und Tod sichtbar. Mit aufgezeichneten Interviews, Trauermärschen, Kindertotenliedern und atmosphärischen Klangwelten (Okt. 2021)

SEEGESCHICHTEN

"SEEGESCHICHTEN" ist ein Kunstprojekt des Café Mondial e.V. Menschen aus Konstanz sprechen über das was sie bewegt und beschäftigt. Zu sehen sind u.a. 20 Kurzfilme, unter der Regie von Hubl Greiner (Okt. 2021)

Filmreihe

über besondere Highlights und ökologisch nachhaltige Projekte auf der Insel La Palma unter der Regie von Hubl Greiner (seit Mai 2021)

TEDx Talk

Hubl und Mohamed berichten von ihrer musikalischen Zusammenarbeit und erzählen, was es bedeutet, unterschiedliche Kulturen durch Musik zu verbinden. TEDx Talk, März 2021

Nu World Trashed

New CD by "SoSaLa" with Sohrab Saadat Ladjevardi, Hubl Greiner and Paul Amrod / New York 2020

FRAU.BACH | OST_WEST

Konzert im CLUB VOLTAIRE Tübingen am Freitag 11. September 2020 mit: Silvia Pfändner, Gesang, Performance / Hubl Greiner, Drums, Gongs, Elektronik / Thomas Maos, Gitarre und Lea Wintterlin, Texte

New Album: MU 無 – Moon Dance

by Hubl Greiner. With Rupert Volz and other friends. The album MU 無 - Moon Dance probably has something to do with spirituality, concentrating on the essentials or letting go of the constraints that constantly occupy you. Release: May, 2020.

in memoriam GUZ – Oliver Maurmann

Bisher unveröffentlichte Aufnahme eines Gesprächs zwischen dem im Januar 2020 verstorbenen GUZ (Aeronauten-Sänger Oliver Maurmann) und Franz Dobler. Film von Hubl Greiner, 2020

CD :: Fritz Schedler mit 64 Kanons von Bo Wiget

64 Fritz Schedler Kanons zum Thema Spinat von Bo Wiget. Mit Christof Dienz, Sven-Åke Johansson, Hubl Greiner, Rupert Volz, Koichi Makigami, Luigi Archetti, Frieder Butzmann u.a. VÖ: März 2020

Hanna Fearns

Videoclip "Running Away" by Hubl Greiner, 2019. From Hanna´s album "TURN ON THE LIGHT", with Ken Stringfellow (The Posies, REM).

Odyssee

«Gibt es ein Leben nach dem Trojanischen Krieg?» Theaterstück mit Vivien Bullert, Andreas Debatin, Omar Fra, Thomas U. Hostettler und Hubl Greiner. Regie: Nils Torpus. Tojo Theater, Bern / Theater am Gleis, Winterthur. Okt./Dez. 2019

Kling Klong

Konzerte mit KLING KLONG in Hamburg und Barcelona, April 2020

Where is Home?

Ein Dokumentarfilm von Claudia Knupfer und Hubl Greiner über deutsche Auswanderer in Los Angeles / USA, 2019

Le Bal

Theaterstück von Jean-Claude Penchenat und dem Théâtre du Campagnol mit "THE GUERILLA BOPS" (Danny Exnar, Hubl Greiner, Demian Gattás) am TOBS, Schweiz / Dez. 2018 bis April 2019

FRAU.BACH | MAUL HALTEN!

Konzert auf dem Bach Fest Tübingen, am 5. Oktober 2018. Mit: Silvia Pfändner, Thomas Maos und Hubl Greiner. Foto: Holger Edmaier

Songs for our Future

Konzert mit den Native Americans Raye Zaragoza (LA), Kholan Studi (LA), Goodshield Aguilar (South Dakota) und Hubl Greiner, Mohamed Badawi, Stephan Lamby u.a. 2018

WORKING PROCESSES

A Short Film about painter Bernhard Marosczyk by Hubl Greiner, Oct. 2017

Hamlet in Kuba

Eine Suche nach Kubas Zukunft. Der Film von Claudia Knupfer und Hubl Greiner (2016) lässt sich von einem Theaterstück des kubanischen Autors Rogelio Arizondo Gómez inspirieren und macht sich auf die Suche nach den Lebensverhältnissen in Kuba.

Why Do Germans Love the Blues?

Ein Film von Tino Gonzales, Michael Klinksik und Hubl Greiner (2016). Was verbindet die Deutschen mit dem Blues? Mit Williams „Wetsox“ Fändrich, Abi Wallenstein, Angela Brown, Tommy Harris, Axel Zwingenberger, Kai Strauss u.a.

STANDING – Ein Portrait des Schriftstellers Franz Dobler

Der Film von Hubl Greiner (2016) erzählt von einem Schriftsteller, der mit seinem teils brachialen und immer schonungslos kritischen Duktus kein Unbekannter ist. Franz Dobler ist ein provozierender, polarisierender und unabhängiger Autor, der sich vorrangig mit Pop- und Subkultur, Politik und dem alltäglichen Wahnsinn befasst – legendär sind neben seinen Büchern und Texten auch seine außergewöhnlichen Lese- und DJ-Performances.

Konzert mit Frank Waln

Konzert mit dem Native American Rapper Frank Waln, den Söhnen von Will Sampson (Einer flog über das Kuckucksnest), Samsoche und Lumhe Sampson (Hoop Dance), Jens Volk, Stephan Lamby, Hubl Greiner u.a. Mit Video. Januar 2016

Vom Gefühl her: Fuck u!

Theaterstück über Drogenkonsum von Dirk Laucke am Theater Thüringen (2016). Regie: Andreas Bauer. Musik: Hubl Greiner

Das Lied der Dinge – work in process

Video zum Konzert bei der Frühjahrstagung für Neue Musik im Jazzinstitut Darmstadt 2015. Mit: Silvia Pfändner, Luise von Rhoden, Thomas Maos, Helmut Bieler-Wendt, Hubl Greiner

Mumien. Ein Heimspiel

Uraufführung von Mehdi Moradpour
Theater KN, Werkstatt, 09.04.2016
REGIE: Andreas Bauer
BÜHNE, KOSTÜME: Christian Pölzler
MUSIK: Hubl Greiner
DRAMATURGIE: Miriam Denger

Du wirst nicht der Gleiche sein …

Ein Film von Hubl Greiner und Michael Klinksik. In dem Film geht es um die Fähigkeit, Grenzen zu überschreiten, sich in Frage zu stellen und seine Persönlichkeit so zu festigen, um mit schwerkranken und sterbenden Menschen humorvoll kommunizieren zu können. Kinopremiere: März 2015

Mei Mutter mag mi net

Konzert im Theater RAMPE Stuttgart, Juni 2015. Die Schauspielerin Silvia Pfändner und die Musiker Thomas Maos und Hubl Greiner "zersingen" alte deutsche Volkslieder.

Sihasin und Hubl Greiner…

SIHASIN and friends (Live am 07.10.2014). Mit den Native Americans Jones, Jeneda und Clayson Benally, sowie Hubl Greiner, Jens Volk, Klaus Bru u.a.

Gudrun und das Meer

Eine vergessene Geschichte aus Island. Film von Claudia Knupfer und Hubl Greiner, 2014

Sehstück

Konzert mit Helmut Bieler-Wendt, Hubl Greiner und der Wuerttembergische Philharmonie. Musik und Film für VJ, akustischem Akteur und Orchester. Februar 2014

Fühllosigkeit

Theaterstück von Pirkko Saisio, Stadttheater Konstanz, April 2014. Regie: Andreas Bauer. Musik: Hubl Greiner

THREE OF US

Film by Brigitte Bauer
Documentary, France, 2013, english, french subtitles
Director: Brigitte Bauer
Original music: Hubl Greiner
Production: Brigitte Bauer in coproduction with Voies Off (Photo Festival Arles/France). With: Maude Grübel, Marwa Adel, Branka Nedimovic

Fotoblog

Die Fotos von Hubl zeigen Alltägliches – zeigen die kleinen Dinge und Situationen im Leben, die man oft nicht wahrnimmt, da sie einen ständig umgeben.

Hanna Fearns

CD Sentimental Bones
Produziert von Hubl Greiner, 2013

STEPANIDA BORISOVA & FRIENDS

Videoausschnitt vom Konzert in Beirut/Libanon, beim Al Bustan Festival 2008. Mit: Stepanida Borisova, Jakutsk/Sibirien (Vocals), Hubl Greiner (Drums & Laptop), Roman Bunka (Gitarre, Oud), Mohamed Badawi, Sudan (Rahmentrommel, Oud), Jean Detheux, Montreal (Live-Visuals)

Die Kraft der Musik

Vortrag von Hubl an der staatlichen Universtät in Jakutsk/Sibirien im März 2010

Big Game

Experimenteller Kurzfilm von der Fotografin Brigitte Bauer über Paintball. Big Game wurde im April 2010 auf dem internationalen Kurz-Filmfestival in Nizza gezeigt. Musique originale: Hubl Greiner

Film Camera

Video Art by Brigitte Bauer
Music by Hubl Greiner
France, 2015

STAHL UND EISEN BRICHT

Performance zur Festivalreihe „Live in den Fabrikskes“ in Südwestfalen 2013. STAHL UND EISEN BRICHT – Maschinenhalle Eslohe mit:
Ulrich Rützel (Alt-Sax)
Hubl Greiner (Drums, Dampfmaschine)
Jens-Peter Volk (E-Bass)
Helmut Bieler-Wendt (Violine, Traktor)
Claudia Knupfer (Sprache)

„Thom Pain – based on nothing“

Video-Trailer zum Theaterstück von Will Eno
Schauspieler: Manuel Struffolino
Regie: Andreas Bauer
Musik: Hubl Greiner, Luigi Archetti, Hanna Fearns

Hardis Bruts

Video von Jean-Luc Giraud für das französische Label "Inpoly Sons", 2011 mit Musik aus der 1991 erschienenen CD "Hardis Bruts". Komponisten: Hubl Greiner, Helmut Bieler-Wendt

Oldie but goody / Die Knödel

Videofeature von Georg Dienz und Thomas Renoldner, mit Musik von Christof Dienz, gespielt vom Ensemble "Die Knödel". Hubl produzierte 1992 die Musik der CD "Verkochte Tiroler"

Quizoola! von Tim Etchells

Kunstprojekt im Schauspiel Essen und im Staatstheater Karlsruhe März/April 2011 (anlässlich der DIONYSIEN MMXI). Mit Helmut Bieler-Wendt, Thomas Gerber, Renate Koch, Robert Besta, Hubl Greiner und anderen.

Inemuri

Der Videokünstler Jean Detheux aus Montreal visualisiert die Musik von der CD "Inemuri" von Hubl Greiner und Luigi Archetti.

Stepanida and friends

Jean Detheux (aus Montreal) projizierte diese Bilder während unseres Konzerts auf dem Al Bustan Festival in Beirut/Libanon 2008 auf die Bühne. Musiker: Stepanida Borisova (Gesang), Roman Bunka (Gitarre, Oud, Perc.), Mohamed Badawi (Perc.) und Hubl (Kompositionen, Drums).