Die Knödel live 1993

CD „Verkochte Tiroler“

Neo-Volksmusik-Jazz aus Tirol
Produziert von Hubl Greiner 1992

Das Tiroler Neo-Volksmusik-Jazz-Oktett „Die Knödel“ existierte von 1992 bis 2000 und wurde vom Komponisten und Fagottisten Christof Dienz gegründet. Mit dem traditionellen Volksmusik-Instrumentarium Hackbrett, Harfe, Okarina, Kontrabass, Fagott, Geige, Trompete und Gitarre spielte die Gruppe eine zeitgenössische Form postmoderner Volksmusik, die aber stets nach ihren Wurzeln klingt. Die Gruppe hat vier Alben beim Schweizer Label „RecRec“ veröffentlicht. 1995er kollaborierten „Die Knödel“ mit der Sängerin, Saxophonistin und Komponistin Amy Denio aus Seattle und spielten mit ihr das Konzeptalbum „Non lo so, Polo“ ein, welches auf den Reiseerlebnissen des italienischen Entdeckers Marco Polo basiert.

PRESSE

„Die Musik von Christof Dienz und „Die Knödel“ liegt so quer im Trend der zeitgemässen Tiroler Volksmusik, dass ein Weghören schier unmöglich ist“. GROOVE

MUSIKER

Cathi Aglibut, Christoph Dienz, Julia Figl, Margret Köll, Andreas Lackner, Michael Öttl, Alexandra Dienz, Walter Seebacher. Die Instrumente: Hackbrett, Harfe, Okarina, Kontrabass, Fagott, Geige, Trompete, Gitarre.

HÖRBEISPIELE aus „Verkochte Tiroler“