HANNA FEARNS – SENTIMENTAL BONES

Produziert von Hubl Greiner

In Hanna Fearns Musik brodeln alternative Country, Underground, Hippie-, Folk- und Blues-Einflüsse. Jene Songs, die Hanna zu den redizierten akustischen Arrangements eher flüstert als singt, speisen sich aus der Stille – trotzdem spürt man die ungezwungene, lebendige Atmosphäre, die im Studio geherrscht haben muss, besonders schön im ruhig, aber rau rockenden „Dream of me“. Das raffiniert stolpernde „Running Away“ mit seinen dunklen Akkorden kommt mit Gitarre, Schlagzeug, Bass und Gesang aus, bis in der Mitte des Songs nervös zitternde Streicher die wohlig morbide Spannung bis zum Unerträglichen steigern. „Wasteland“ ist dagegen ein stürmischer Folk-Rocker, dessen Ursprung man eher in einer Garage in Detroit vermuten würde – wäre da nicht die Sehnsucht in der Stimme der Sängerin.

Hanna Fearns

Hanna Fearns live | Foto: Hubl Greiner

Alle Songs und Texte stammen von Hanna Fearns – die dazugehörigen Arrangements entstanden im Studio, zusammen mit ihrem Produzenten Hubl Greiner und dem Gitarristen Mac Barisch.

>> Hanna Fearns – www.fearns.com
>> CD bestellen (amazon)

sentimental-bonesSENTIMENTAL BONES

MUSIKER

Steve Gaeta
Bass
Der brilliante Bassist Steve Gaeta – Gang Star und Mastermind von „Kool Ade Acid Test“, spielte u.a. auch mit der Frank Zappa Band und mit Sugar Cane Harris und er war die treibende Kraft der amerikanischen Kultband „Universal Congress Of“.

Erwin Ditzner
Drums
Es gibt Kerle die spielen Schlagzeug, es gibt Kerle die sind Schlagzeug. Da ist ein großer Unterschied! (Gordon Friedrich, HAZELWOOD). Erwin Ditzner trommelte mit: Mardi Gras bb, GURU GURU, Coleümes, Arthur Blythe, Nils Wogram, Peter Brötzmann, Steve Gaeta, Barbara Lahr, Karl Berger, Hans Reffert, Mani Neumeier, Johannes Bauer, Alfred Hardt, Lydie Auvray, etc.
>> www.ditzner.de

Mac Barisch
Gitarren und Gitarren-Arrangements
Studierte Gitarre an der Jazz- und Rockschule Freiburg und lebt als Gitarrist, Produzent und Komponist in Karlsruhe. Als Musiker erhielt er Preise wie:
Sieger SWR3 Rookies 1996
3. Platz bei „Wellenreiter 2000“ bei der Welle Fidelitas (mit POQ)
3. Platz Deutscher Rock- und Poppreis mit POQ / MIP & SWR3
>> Mac Barisch (Tonstudio Karlsruhe)

Franziska Staubli
E-Gitarre
„Franziska Staubli hat im Songschreiben noch keine Routine und das ist definitiv das Beste, was einem Song passieren kann, so hat jeder Song seine eigenständige Geschichte und seine eigene Stimmung.“ (hg)

Shirley Anne Hofmann
Akkordeon, Posaune, Euphonium, Trompeten
Shirley Anne Hofmann studierte Musik an der McGill University in Montreal. Produktionen und Plattenaufnahmen mit: Ripoff Raskolnikov, Dave Holland, Roscoe Mitchell, Julian Priester, The Blech, Erika Stucky, Mani Neumeier, Nimal, Momo Rossel, Bratko Bibic (Accordeon Tribe) und L‘ Ensemble Raye.
>> Shirley Anne Hofmann

Luis Angulo
Gitarre, Tres
Der Son-Sänger und Gitarrist Luis Angulo tourte im Rahmenprogramm von kubanischen Gruppen wie „Vocal Sampling“ und dem Gitarristen Eliades Ochoa (Buena Vista Social Club) und er schrieb u.a. die Musik für den Film „Sons Of Cuba“, der in 2009 an der Full Frame Documentary Film Festival in USA veröffentlicht wurde. 2004 veröffentlicht er seine experimentelle, loop based Solo-CD „Primeros Ciclos.

Helmut Bieler-Wendt
Violine
>> Helmut Bieler-Wendt

Johannes Frisch
Kontrabass
>> Johannes Frisch

Joachim Hübner
Bansuri

Chris Endres
Fender Rhodes

Hans Reffert
Slide-Gitarre, Dobro, E-Gitarre
Hans Reffert studierte Gitarre, Querflöte, Komposition und Malerei. Als Musiker arbeitete er mit Sigi Schwab, bildete mit Hans Brandeis das psychedelische Folkduo Flute + Voice und war als Gitarrist, Sänger oder Flötist bei Gruppen wie Guru Guru, Zauberfinger oder Sanfte Liebe. Er hat bei konzeptuellen Projekten mitgewirkt, u.a. bei „Musik für Adolf Wölfli“. Als Gitarrist spielt Reffert bevorzugt Slide-Gitarre. Seit 1976 erstellt er Auftragskompositionen für das Nationaltheater Mannheim und andere Theater, seit 1988 für Kino- und Fernsehproduktionen. Seit 1971 stellt er Gemälde und Objekte aus und betätigt sich publizistisch.

Patrick Manzecchi
Drums
„Er scheint mit Drums auf die Welt gekommen zu sein, so eins ist er mit ihnen, so vielfältig sind seine Einfälle, so impulsiv seine Klangmalerei“, schreibt die Schwäbische Zeitung. Patrick Manzecchi (1969 in Paris geboren) lebt seit 1977 in Konstanz am Bodensee und gehört zu den erfahrensten Musikern der deutschen Jazz-Szene. Er spielete u.a. mit Mark Soskin, Richie Beirach, Arthur Blythe, Harald Haerter, Pierre Favre, Teddy Edwards, Scott Hamilton, Harvie Swartz, Jimmy Woode, Vince Benedetti, Allan Praskin oder Reggie Johnson.
>> Patrick Manzecchi

Christian Burchard
Vibraphone, Hackbrett
Christian Burchard gilt als einer der Pioniere der Weltmusik in Europa. Er gründete mit Edgar Hoffmann die Fusiongruppe „Embryo“ und arbeitete mit Amon Düül II, Rabih Abou-Khalil, Mal Waldron, MT Wizzard, Missus Beastly, Okay Temiz, Arto Tuncboyaciyan, Ramesh Shotham oder Check Point Charlie. 2008 erhielt er mit seiner Band Embryo den deutschen Weltmusikpreis Ruth beim TFF in Rudolstadt.

Daniel Schusterbauer
Gitarre, Pedal Steel Guitar
Studierte Gitarre am G.I.T. (Guitar Institute Of Technology) in Los Angeles/USA und ist in verschiedenen musikalischen Projekten, sowie als Dozent, Gitarrenlehrer und Buchautor tätig.

HÖRBEISPIELE CD SENTIMENTAL BONES

Hanna Fearns und Ken Stringfellow (R.E.M., The Posies) live im Klimperkasten Konstanz, Okt. 2014

Videoclip „Sweet as November“